Ihre finanzielle Absicherung im Krankheitsfall

Im Falle einer Krankheit sollten Sie sich voll und ganz auf Ihre Genesung konzentrieren können. Deshalb sorgt die Zusatzversicherung für Verdienstausfall dafür, dass Sie auch nach sechs Wochen Arbeitsunfähigkeit Ihr Einkommensniveau aufrechterhalten.

  • Zeitlich unbegrenzte finanzielle Hilfe für die gesamte Dauer der Arbeitsunfähigkeit
  • Die Zusatzversicherung für Verdienstausfall – der sichere Weg, Einkommenslücken zu schließen
  • Zahlung des Verdienstausfalls auch für Sonn- und Feiertage
  • Bedarfsgerechter Schutz durch frei wählbare Leistungshöhen
 

Ihre Absicherung
im Krankheitsfall

Das leistet unser Verdienstausfallschutz

 

Wenn nach sechs Wochen Arbeitsunfähigkeit der Arbeitgeber kein Gehalt mehr zahlt und Sie Krankengeld erhalten, stocken wir den entstehenden Fehlbetrag auf und sichern bei krankheitsbedingten Verdienstausfällen Ihre Existenz, bis Sie wieder fit sind.

 

für monatlich 4,38 €

Tarif 37 | Preisbeispiel für 10 € Krankentagegeld | für 35-Jährige | Stand 01.2019

Die Leistungen im Detail

Verdienstausfallschutz
Leistungsart Zahlung von Krankentagegeld
Leistungsbeginn Für Angestellte ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit
Leistungsumfang In vereinbarter Höhe

Auch für Sonn- und Feiertage

Zeitlich unbegrenzt, solange Sie krank sind

Maßgeblich für den Leistungsumfang sind die dem Versicherungsvertrag konkret zugrunde gelegten Allgemeinen Versicherungsbedingungen.

So wählen Sie den richtigen Tagessatz für Ihren Verdienstausfallschutz

Welchen Tagegeldbetrag brauche ich?

Damit Sie genau den Tagegeldbetrag erhalten, den Sie benötigen, geben wir keine festen Beträge vor. Ihr Versicherungsbeitrag richtet sich nach der Höhe des von Ihnen gewählten Tagegeldes.

Um Ihnen die Entscheidung für die Höhe des Krankentagegeldes zu erleichtern, können Sie hier die zu erwartende Einkommenslücke berechnen. Sie erhalten dann von uns eine Empfehlung zur richtigen Absicherung.

Verdienst­ausfall berechnen

 

Unsere Empfehlungen für einen bedarfsgerechten Tagessatz

Nettoeinkommen
Monatliche Lücke*
Empfohlener Tagessatz
Monatlicher Beitrag**
Bis 1.000 € 213 € 7 € 3,07 €
Bis 1.500 € 319 € 11 € 4,82 €
Bis 2.000 € 425 € 14 € 6,13 €
Bis 2.500 € 532 € 18 € 7,88 €
 

Ein weiteres Beispiel zur Veranschaulichung der Einkommenslücke

Der zu versichernde Tagessatz ist abhängig vom Einkommen. Abgesichert werden kann die Bedarfslücke zwischen tatsächlichem Einkommen aus Erwerbstätigkeit und dem von der SBK ausgezahlten Krankengeld. Das Bruttokrankengeld beträgt 90 % vom Netto-, jedoch nicht mehr als 70 % vom Bruttoeinkommen.

Von diesem Bruttokrankengeld werden nochmals die Arbeitnehmeranteile für Arbeitslosen-, Pflege- und Rentenversicherung abgezogen (gem. Haushaltsbegleitgesetz von 1984), so dass das verfügbare Einkommen spürbar hinter dem bisherigen Nettoeinkommen zurückbleibt.

Durchschnittliches monatliches Bruttoeinkommen* 2.500,00 €
Nettoeinkommen** 1.666,69 €
Bruttokrankengeldanspruch 1.500,02 €
Abzüge:
Arbeitnehmer-Beitrag
Sozialversicherung*** 12,075 %
(Arbeitslosenversicherung 1,25 %,
Pflegeversicherung 1,525 %,
Rentenversicherung 9,30 %)
-181,13 €
Nettokrankengeldanspruch 1.318,89 €
Einkommenslücke monatlich 347,80 €
Einkommenslücke täglich 11,59 €

Pluspunkte, die ebenfalls für unseren Verdienstausfallschutz sprechen

GesundheitsApp
 
Die ARAG GesundheitsApp

App sofort einfach digital

Bei Abschluss unserer Krankenversicherung inklusive: die neue ARAG GesundheitsApp

  • Belege online einreichen, wichtige Gesundheitsdaten immer dabei
  • Bearbeitungsstand Ihrer Rechnungen verfolgen
  • Leistungsabrechnung per App, Kosten werden schneller erstattet
  • Alle Details zum Versicherungsschutz auf einen Blick
Sie erhalten umgehend Zugang zu unserem Dokumenten-Center

Ganz gleich, welche Versicherung Sie bei uns abschließen: Sobald Sie unser Kunde werden, erhalten Sie sofort Zugang zu unserer umfassenden juristischen Online-Datenbank.

Hier können Sie kostenlos rund 1.000 rechtlich geprüfte Musterdokumente zu unterschiedlichen Rechtsthemen gratis downloaden, individualisieren und sofort nutzen.

Darum zur ARAG

Darum zur ARAG

Stark für Ihre Gesundheit

Wenn Sie mehr für Ihre Gesundheit tun wollen, ist die ARAG Krankenversicherung erste Wahl. Seit über 75 Jahren sind wir in diesem wichtigen Bereich ein starker Partner. Wirtschaftlich solide, mit langfristig stabilen Tarifen – das ist unsere traditionelle Seite. Zu der gehört auch, dass die ARAG nach wie vor ein unabhängiges Unternehmen in Familienbesitz ist. Innovativ denken wir, wenn es darum geht, Leistung und Service für unsere Kunden zu verbessern. Das zeichnet uns als modernen Krankenversicherer aus.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Verdienstausfallschutz

Krankentagegeldversicherung der ARAG

Gilt das Krankentagegeld auch außerhalb Deutschlands?

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Deutschland. Bei vorübergehenden Aufenthalten im europäischen Ausland (zum Beispiel im Rahmen einer Reise) wird für im Ausland akut eingetretene Krankheiten und Unfälle das vereinbarte Krankentagegeld nach Durchlaufen der Karenzzeit für die Dauer einer vollstationären Behandlung im Krankenhaus gezahlt. Gleiches gilt bei Verlegung des gewöhnlichen Aufenthaltes in einen anderen Staat der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums sowie der Schweiz.

Gibt es Personengruppen, die diese Versicherung nicht abschließen können?

Ja. So können Beamte keine Krankentagegeldversicherung abschließen, da sie Anspruch auf unbegrenzte Lohnfortzahlung durch den Dienstherrn im Krankheitsfall besitzen. Personen, die ihr Einkommen nicht durch Erwerbstätigkeit erzielen (Hausfrauen, Pensionäre, Rentner, Schüler, Studenten, etc.) können ebenfalls keine Krankentagegeldversicherung abschließen, da bei diesen Personen im Krankheitsfall kein Einkommen wegfällt.

So nehmen Sie den Verdienstausfallschutz in Anspruch

Vor Ablauf der Lohnfortzahlungsdauer, spätestens am ersten Leistungstag der Krankentagegeldversicherung, müssen Sie sich bei uns melden, um die Krankentagegeldleistung vom ersten Leistungstag an zu erhalten. Die Meldung kann telefonisch, schriftlich, per Fax oder Email erfolgen.

Daraufhin senden wir folgende Unterlagen an Sie:

  • Einen Leistungsantrag, mit der Bitte diesen auszufüllen und an uns zurückzusenden.
  • Das so genannte Pendelformular zur Bestätigung der Arbeitsunfähigkeit. Dieses bitte vom Arzt ausfüllen lassen und ebenfalls an den Versicherer zurücksenden. Bei fortdauernder Arbeitsunfähigkeit ist ein jeweils aktuell ausgefülltes Pendelformular im Abstand von 14 Tagen einzureichen.
  • Eine Arbeitgeberbescheinigung. Diese bitte vom Arbeitgeber ausfüllen lassen und zurücksenden. Mit der Arbeitgeberbescheinigung wird bestätigt, ob das Arbeitsverhältnis noch besteht, sowie die Höhe des Einkommens und die Dauer der Lohnfortzahlung
Krankentagegeldversicherung: Das müssen Sie tun